übers FRAUsein

Fastenzeit oder…

Bald geht es wieder los mit dem alljährlichen Fasten… Bei einem Gespräch unter Frauen mit einer lieben Freundin ist das zum Thema geworden und ich hab sogleich den Impuls gehabt dieses Jahr mal was Anderes auszuprobieren.

Zuerst hab ich aber (ich geb zu mich bisher nie wirklich ernsthaft mit den Bräuchen der katholischen Kirche befasst zu haben – ich bin einfach geprägt, wie die Meisten in unserer Region, durch eine liberale katholische Erziehung von zu Hause und aus der Schule) auf der Homepage der katholischen Kirche nochmal nachgelesen, was es so mit dem christlichen Fasten vor Ostern auf sich hat.

Quelle: https://www.katholisch.at/kirchenjahr/fastenzeit

Aha, Buße.. Ok – in dem Fall kann ich mich nur klar gegen das christliche Fasten aussprechen.

Für was soll ich Buße tun? Dafür, dass ich mein Bestes gebe? Auch wenn ich nicht immer das schaffe was ich oder andere von mir erwarten – so ist es mein Bestmöglichstes in dem Moment in dem ich mich befinde. Dafür braucht es keine Buße – nur Akzeptanz für mich selbst.

Verzicht üben.. Als erwachsener, bewusster und verantwortungsvoller Mensch versuche ich die Ressourcen unseres Planeten auch entsprechend zu nutzen und nicht auszubeuten – auch hier das mir Bestmögliche in dem Moment in dem ich mich befinde.

Und manchmal mach ich auch Ausnahmen – einfach weil ich ein Mensch bin 😉

…und dafür bin ich zutiefst dankbar – für die Möglichkeit Ausnahmen machen zu können und dafür Mensch zu sein 😉

Impuls

So, was war nun mein Impuls.

Statt mich mit Buße – Schuld und Verzicht – Mangel herumzuschlagen, werde ich VERSCHENKEN.

Nichts Materielles. Eher sowas wie liebe Worte, Aufmerksamkeit, Berührungen… – an Jemanden der sonst von mir zu wenig bekommt.

Etwas, das mir nicht ganz so leicht fällt, etwas wo ich im Verschenken aus meiner Komfortzone muss.

…jetzt werde ich bis Aschermittwoch noch in mich reinspüren was es genau sein wird und wer der Empfänger sein wird…

Und ganz nebenbei gehe ich davon aus, dass wenn ich das bewusst 40 Tage schaffe, es dann sowieso verinnerlicht habe und es für mich in Zukunft ganz einfach sein wird. Ohhh der Beschenkte wird sich freuen 😍

P.S. dem Fasten aus gesundheitlichen Gründen stehe ich positiv gegenüber – finde aber dass der Zeitpunkt und die Dauer frei entschieden werden sollte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s